Warum möchte ich bloggen?

Zuallererst: Ich liebe Lesen. Schon seit ich lesen gelernt habe, ist es mein liebstes Hobby. Nun hat man als Mutter selten die Zeit dazu (Hey, man hat manchmal nicht mal Zeit zum essen...) und nachdem mein Sohn geboren wurde konnte ich mich, wenn ich mal ein Buch angefangen hatte, zwischendurch schon gar nicht mehr erinnern, was auf den vorherigen Seiten passiert ist.

Auch haben sich meine Vorlieben geändert...ich konnte mich nicht mehr mit den perfekten, in der Liebe leider etwas glücklosen Protagonistinnen, die dann nach langem hin und her endlich ihren Traumprinzen finden, identifizieren...ist auch schwer wenn man ungeduscht, stillend und in Jogginghose auf der Couch sitzt. 

Ich wollte einfach lesen, wie es anderen Müttern geht und fing an verschiedene Blogs zu verfolgen. Die paar Minuten um einen Beitrag zu lesen, konnte ich meinem stilldementen Gehirn noch zumuten und es heiterte mich jedes Mal auf oder brachte mich zumindest auf andere Gedanken. Das hat mich dazu motiviert mit dem Bloggen zu beginnen und anderen Müttern zu zeigen, dass sie mit dem alltäglichen Chaos nicht alleine sind... und das tut zwischendurch verdammt gut! 

Bitte nehmt dafür auch in Kauf, dass so manches Komma fehlt (Oder falsch gesetzt wurde), da ich schon in der Schule dadurch brilliert habe, entweder gar keine Kommas oder sie an den falschen Stellen zu setzen. Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite an mir. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0